Der Kreuzweg

Dem Kreuzweg wie Bernadette zu folgen, heißt zu entdecken, mit welcher Liebe wir von Jesus geliebt werden und um ihm unsere Bürden anzuvertrauen.

Zwei Kreuzwege, die sich voneinander unterscheiden, laden uns zu diesem Unterfangen ein, das wir auf persönliche Weise (Broschüren sind in der Buchhandlung erhältlich) oder in Begleitung eines freiwilligen Helfers des Teams „Empfang (l’équipe d’accueil) unternehmen können.

Von Juli – September besteht für deutschsprachige Pilger täglich ab 8h30 die Möglichkeit von einem Mitarbeiter der Pilgerseelsorge betreut zu werden; Treffpunkt an der „Gekrönten Madonna“, im Zentrum der Wallfahrtstätte.

Kreuzweg am Berg des Espélugues

MONTAG BIS SAMSTAG
9.30
Den freien Zugang

Um an den Zelebrationen teilzunehmen

+33 (0)5 62 42 2008
(Numéro non surtaxé)

Zugänglichkeit: ja

Dieser Kreuzweg, der im September 1912 eröffnet wurde, erstreckt sich über 1.500 Meter und beinhaltet Anstiege und einen schwierigen Abstieg.
Seine 15 Stationen werden von 115 Statuen im menschlichen Maßstab aus patiniertem Gusseisen unterbrochen.

Jede Kreuzwegstation veranschaulicht ein Ereignis der Passion Christi: von der Verurteilung durch Pontius Pilatus bis zu seiner Grablegung am Abend des Karfreitags.

Kreuzweg in der Ebene

TÄGLICH

Den freien Zugang

+33 (0)5 62 42 2008
(Numéro non surtaxé)

Zugänglichkeit: ja

Dieser 2008 eingeweihte Kreuzweg befindet sich im schattigen Bereich entlang des Gave und ist auch für Pilger mit eingeschränkter Mobilität zugänglich.
Die 17 monumentalen Stationen des Kreuzweges aus Carrara-Marmor weisen auf den Weg seiner Passion bis zur Auferstehung Christi hin.