Willkommen im Heiligtum Notre-Dame de Lourdes

18. Februar – Fest der Heiligen Bernadette in Lourdes

Am 18. Februar gedenkt die Wallfahrtsstätte feierlich der heilige Bernadette Soubirous, die im Jahr 1844 in Lourdes in einer einfachen, wenig später verarmten Familie geboren wurde. Im Alter von 14 Jahren empfing sie die Gnade der 18 Erscheinungen der Jungfrau Maria, die den Ursprung der Wallfahrt nach Lourdes begründet haben. Sie wurde Ordensschwester der Nächstenliebe in Nevers und starb dort am 16. April 1879 im Alter von 35 Jahren. Die Kirche sprach sie am 8. Dezember 1933 heilig, nicht weil sie durch die Erscheinungen begünstigt worden war, sondern wegen der Art und Weise, wie sie darauf reagierte.

18. Februar in Lourdes: Die dritte Erscheinung

Am 18. Februar um 6 Uhr frühmorgens brachte Bernadette Schreibzeug mit zur Grotte. Die Dame sprach zum ersten Mal: „Was ich Euch zu sagen habe, ist nicht notwendig, schriftlich festzuhalten, aber wollen Sie mir die Gunst erweisen, für 15 Tage hierher zu kommen.“ Die Erscheinung fügte für Bernadette diese Worte hinzu: „Ich verspreche Ihnen nicht, Sie in dieser Welt glücklich zu machen, sondern in der anderen.“

PROGRAMM

Ein Tag zu Ehren der kleinen Bernadette aus dem Bigorre. Eine junge Frau, die von den Bewohnern von Lourdes und denen, die nach Lourdes pilgern, geliebt wird:
9h30: Lied-Prozession. Aufbruch von der Pfarrkirche zur Wallfahrtsstätte (Ankunft für die hl. Messe um 11:15 Uhr geplant)
11h15: Hl. Messe in der Rosenkranzbasilika, unter dem Vorsitz von Bischof Micas, dem Bischof von Tarbes und Lourdes.
15h30: Rosenkranzgebet in Gegenwart der Reliquien der Heiligen Bernadette
16h15: Lied-Prozession (Pforte St Michel, Mühle-Boly, Maison Paternelle, Pfarrkirche)
17h30: Feierliche Vesper im Saal St. Peter der Pfarrei in Anwesenheit der Reliquien
18h00: Film mit Aussprache, in Anwesenheit des Rektors der Wallfahrtsstätte.
20h00: Marianische Lichterprozession mit den Reliquien, organisiert von der Pfarrei Lourdes. (Ausgang von der Pfarrkirche des Herz-Jesu in Lourdes und Ankunft in der Grotte)
Sie können auch zum Palais de Congrès gehen, wo eine Ausstellung mit Fotos von Bernadette stattfind (aus dem Bestand des Heiligtums und der Sammlung der Schwestern von Nevers).
3apparition

Der Weg Bernadettes zur Heiligkeit

Bernadette verließ Lourdes am 4. Juli 1866 zu Eintritt ins Kloster in Nevers. Diese Entscheidung wurde unter anderem getroffen, um sie und Gemeinde vor dem Ansturm der Neugierigen zu schützen. Als Justine Laguës, die 13-jährige Tochter ihrer Amme in Bartrès sie fragt, ob es sie nicht störe Lourdes zu verlassen, gibt Bernadette diese einfache Antwort. „Die kurze Zeit, die wir auf der Welt sind, müssen wir gut nutzen.“ Und genau das wird sie tun. Sie wird nicht über Lourdes sprechen, sie wird davon leben. „Sie müssen die Erste sein, die die Botschaft lebt“, hatte ihr Pater Douce, ihr Beichtvater gesagt. Und in der Tat, nachdem sie Krankenpflegerin wurde, tritt auch bei ihr allmählich der Zustand der Krankheit hervor. Sie wird sie zu „ihrer Aufgabe“ machen, indem sie in einem Akt vollkommener Liebe jedes Kreuz für die Sünder annimmt.
Bernadette starb am 16. April 1879 im Alter von 35 Jahren in Nevers. Die Kirche erklärte sie am 8. Dezember 1933 zur Heiligen, nicht weil sie durch die Erscheinungen bevorzugt wurde, sondern wegen der Art und Weise, wie sie darauf reagierte.

Previous slide
Next slide

Gebet zur Heiligen Bernadette

O heilige Bernadette,
Du einfaches und reines Kind, hast achtzehn Mal
in Lourdes die Schönheit geschaut und
das Vertrauen der Unbefleckten empfangen und
Dich dann im Kloster von Nevers verborgen
um Dich dort als Opfergabe für die Sünder zu verzehren.
Erbitte für uns diesen Geist der Reinheit,
Einfachheit und Entsagung,
die auch uns zur Anschauung Gottes
und Marias im Himmel geleiten werden.
Amen.
 
Unsere Liebe Frau von Lourdes, bitte für uns!

Partagez l'actualité du Sanctuaire

Articles récents

Video abspielen

Inscrivez-vous à la Lettre des Amis de Lourdes
Restez en contact avec le Sanctuaire

dowload_apple-fr
dowload_google-fr