Willkommen im Heiligtum Notre-Dame de Lourdes

8. Dezember: Rosen für die Unbefleckte Empfängnis

Stets am 8.Dezember, feiert die Wallfahrtsstätte in Lourdes in besonderer Weise das Fest der Unbefleckten Empfängnis

Bischof Jean-Marc Micas, der Bischof von Tarbes und Lourdes, freut sich, Sie zur Internationalen Messe einzuladen, der er um 10 Uhr in der Basilika St. Pius X vorstehen wird.
Der Eucharistiefeier schließen sich an der Grotte das Angelusgebet und die Blumengabe zur Ehre der Unbefleckte an.
In diesem Jahr offerieren Ihnen die Sänger und Musiker der Wallfahrtsstätte um 14:30 Uhr in der Rosenkranzbasilika zu Unserer Lieben Frau eine „Ode an die Unbefleckte“.
In diesem Jahr jährt sich am 8. Dezember zum 90. Mal die Heiligsprechung der heiligen Bernadette, die am 25. März 1858 den Namen der Dame vernahm: „Ich bin die Unbefleckte Empfängnis“.

Programm der Feierlichkeiten

DONNERSTAG, 7. DEZEMBER
11.15 Uhr: Pilgermesse in der Rosenkranzbasilika.
14:00 Uhr: Führung auf den Spuren Bernadettes
15.30 Uhr: Rosenkranzgebet an der Grotte
20.30 Uhr: Marianische Lichterprozession mit den Reliquien der heiligen Bernadette, gefolgt von der Verehrung der Reliquien und der Ehrung heiligen Bernadette – Basilika St. Pius X

FREITAG, 8. DEZEMBER
10.00 Uhr: Internationale Messe unter Vorsitz von Bischof Micas, anschließend Prozession zur Grotte zum Angelus und zur Blumengabe an die Unbefleckte Jungfrau Maria
14.00 Uhr: Rundgang zu den Statuen von Bernadette (FR)
15.30 Uhr: Rosenkranzgebet an der Grotte
16.15 Uhr: „Die Heiligkeit von Bernadette“ Vortrag von Pater Horacio Brito im Informationszentrum (FR)
17.00 Uhr: Anbetung mit sakramentalem Segen in der Basilika St. Pius X
20.30 Uhr: Marianische Lichterprozession

Tausende von Rosen werden in der Grotte hinterlegt

Am 8. Dezember, dem Fest der Unbefleckten Empfängnis, legt traditionell der Papst einen Blumenstrauß auf der Piazza di España in Rom, am Fuße einer Marmorsäule nieder, die mehr als 11 m hoch ist und eine Marienstatue zur Ehre der Unbefleckten Empfängnis trägt. In Lourdes, genau an dem Ort, an dem die Muttergottes sagte: „Ich bin die Unbefleckte Empfängnis“, schließt sich das Heiligtum dieser Tradition an.


Tausende von Rosen werden in der Grotte zu Füßen der Muttergottes niedergelegt, um ihr die gleiche Ehre zu bezeugen und so die Freude von Bernadette zu verlängern, die sagte: Sie hatte eine gelbe Rose in der Farbe der Perlen ihres Rosenkranzes an jedem Fuß.

„Wenn sie die Kapelle will, soll sie ihren Namen nennen und den Rosenstrauch der Grotte zum Erblühen bringen!“ sagte Pater Peyramale zu Bernadette Soubirous.

Die Rose ist seit der ersten Erscheinung mit Unserer Lieben Frau von Lourdes verbunden, als sie geschmückt mit einer gelben Rose an jedem Fuß erschien. Pater Peyramale, aufgewühlt angesichts der Bitte der Dame nach einer Kapelle, hat den Einfall, nach einem Zeichen zu fragen und übermittelt Bernadette Soubirous seine Forderung: „Nun, wenn sie die Kapelle will, lass sie ihren Namen sagen und den Rosenstrauch der Grotte aufblühen lassen! Er fügt sogar hinzu: „Wenn sie ihren Namen sagt und wenn sie den Rosenstrauch zum Blühen bringt, werden wir ihr eine Kapelle errichten lassen, und sie wird nicht sehr klein sein, geh! Sie wird sehr groß sein! (nach René Laurentin: „Bernadette vous parle (Bernadette sagt uns)“

Der Rosenkranz lässt die Welt aufblühen: eine Gebetskette über alle Kontinente

Gläubige aus der ganzen Welt sind eingeladen an diesem Ereignis teilzunehmen, indem sie Maria eine Rose darbringen (über unser Online-Formular). Gleichzeitig wird an diesem Tag auf allen Kontinenten auf Initiative der Familie Unserer Lieben Frau von Lourdes und der Gebetsgruppen Pater Pio eine exorbitante Gebetskette organisiert. Sie werden also aktiv an dieser Gebetskette des Rosenkranzes mit der Unbefleckten Empfängnis teilnehmen.
Schließen Sie sich ihnen an! Der heilige Pater Pio sagte: „Lasst uns die Muttergottes lieben und sie uns lieben lassen. Beten wir stets den Rosenkranz!“
Kontakt: hommagefloral-lourdes@sfr.fr

Geschichte über die Heiligsprechung der heiligen Bernadette am 8. Dezember 1933

Um dem Ruf Gottes zu folgen, trat Bernadette am 7. Juli 1866 der Kongregation der Schwestern der Nächstenliebe und der christlichen Unterweisung in Nevers bei. Dort verblieb sie dreizehn Jahre, in denen sie ohne jegliches Privileg behandelt wurde. Sie arbeitete zunächst als Pflegerin auf der Krankenstation, später als deren Leiterin und als Küsterin. In den letzten vier Jahren wurde sie zunehmend kränker und verstarb am 16. April 1879 im Alter von fünfunddreißig Jahren.
Ihr Körper wurde drai mal exhumiert und dabei unversehrt aufgefunden. Sie wurde am 14. Juni 1925 selig- und am 8. Dezember 1933 heiliggesprochen.
Seit 1925 ruht sie in Never in der Kapelle des Klosters in einem Schrein aus Glas und Bronze.
Zur Erinnerung an die Heiligsprechung stellte der Wallfahrtsort Lourdes eine Statue der heiligen Bernadette auf, die am 18. Februar 1934 gesegnet wurde und sich heute zwischen dem Beichtgebäude und dem Gebäude des medizinischen Büros befindet, ein Werk von Frère Marie-Bernard, einem Ordensmann des Grande Trappe d’Aiguebelle. Die Stadt Lourdes stellt am 8. Juli 1934 vor dem Krankenhaus eine Statue von Bernadette als Kind auf, die von Herrn und Frau Hartmann aus Tarbes geschaffen worden war.

Das Archiv des Heiligtums bewahrt einige Dokumente zur die Heiligsprechung auf: Die Korrespondenz, die Akte und die Stellungnahme zur Anerkennung des Wunders von Schwester Marie de Saint Fidèle, das Plakat des Dekrets, das die bevorstehende Heiligsprechung Bernadettes ankündigte, sowie die Eintrittskarten zur Teilnahme an den Feierlichkeiten der Heiligsprechung.

Bild des Eingangs der Basilika am Tag der Heiligsprechung von Bernadette.
Altarbild der Basilika, Gemälde, das die Heiligsprechung von Bernadette darstellt.
Bild der Heilung von Schwester Marie de Saint Fidèle.
Bild der Heilung von Msgr. Lamaître

Novenengebet

Allerseeligste Jungfrau Maria,
die hl. Bernadette wurde durch deine Anleitung des Kreuzzeichens mit der Heiligsten Dreifaltigkeit verbunden.
Durch deine Hinführung zum Gebet und zur Buße für die Sünder hast du mit ihr die Freude über die Erlösung geteilt.
Du hast ihr mit den Worten: „Ich bin die Unbefleckte Empfängnis“, die Schönheit deines überaus reinen Herzens offengelegt.
Voll Vertrauen in deine mütterliche Fürsprache wenden wir uns mit Bernadette an dich.
Empfange die Anliegen unseres Herzens in dieser Gebetsnovene (insbesondere für…)
Unsere Liebe Frau von Lourdes,
Wir bitten dich besonders für unsere eigene Bekehrung und die aller Sünder.
Wache zudem auch über alle Menschen, die an Leib und Seele leiden.
In der Hoffnung, dass das Leben über den Tod triumphiert, wollen wir von jetzt an mit dir die Herrlichkeit des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes lobpreisen. – Amen!

Täglich: 1 Vater Unser, 10 Gegrüßet seist du, Maria,
1 Ehre sei dem Vater.
Das Sakrament der Beichte und der Empfang der heiligen Kommunion im Zeitraum der Novene

Partagez l'actualité du Sanctuaire

Articles récents

Video abspielen

Inscrivez-vous à la Lettre des Amis de Lourdes
Restez en contact avec le Sanctuaire

Besoin d'aide ?

Centre d’information du Sanctuaire :
+33 (0)5 62 42 20 08
Numéro d’urgence :
+33 (0)5 62 42 80 60

Vous venez seul ou en famille, vous êtes touché par le handicap ?


Le service d’accueil des personnes handicapées, animé par la fondation OCH, vous ouvre ses portes.
+33 (0)5 62 42 79 92
9h30 – 12h et 14h -18h

Venir à Lourdes
✈️ L’aéroport international de Tarbes-Lourdes (TLP) est situé à quinze minutes du Sanctuaire. Lourdes est aussi accessible grâce à l’aéroport de Pau (PUF, 45 km de distance) et celui de Toulouse-Blagnac (TLS, 180 km de distance).

🚌 Vous pouvez rejoindre Lourdes en train, au départ des principales villes de France, A votre arrivée à la gare de Lourdes, vous trouverez des bus urbains qui vous permettront de vous rendre au Sanctuaire.

🚗Vous pouvez vous rendre à Lourdes avec votre véhicule, par l’autoroute A64 depuis Toulouse ou l’A65 depuis Bordeaux. Plusieurs zones de parkings vous sont proposées dans la ville.

dowload_apple-fr
dowload_google-fr