Willkommen im Heiligtum Notre-Dame de Lourdes

Mariä Lichtmess, Darstellung des Herrn und Welttag des geweihten Lebens

Der 2. Februar, das Fest der Darstellung des Herrn im Tempel, besser bekannt als das Fest Mariä Lichtmess, erinnert an ein Ereignis, von dem das Lukasevangelium berichtet: Maria und Josef präsentieren nach jüdischem Brauch Jesus 40 Tage nach seiner Geburt im Tempel.

Bei dieser Gelegenheit erkennen wir die Begegnung des Herrn und mit seinem Volkes in der Person zweier alter Menschen – Simeon und Hanna -, die im Tempel weilen. Simeon erkennt im Kind den Gesalbten des Herrn, den Messias, den Tröster, den Israel erwartet: Er ist „das Licht, das die Völker erleuchtet, und Herrlichkeit für dein Volk Israel“. Die Prophetin Hanna schließt sich diesem Lobpreis an und kündigt ihrem Gefolge das Kommen des Erlösers an.

Das Fest der Lichter

Die Darstellung Jesu im Tempel ist ein christlicher Feiertag, der 40 Tage nach Weihnachten gefeiert wird (also immer am 2. Februar). Es trägt mehrere Namen: Fest der Lichter, Mariä Lichtmess, Fest der Darstellung des Herrn.

Wir können an diesem Fest des Lichts teilnehmen, indem wir darum bitten, eine Kerze in Lourdes anzuzünden, um in Gebetsgemeinschaft mit allen unseren Schwestern und Brüdern zu bleiben, Hierzu klicken Sie HIER.

Simeon, ein Mann des Heiligen Geistes

Der Name Simeon leitet sich vom Verb shama ab, was „hören“ bedeutet; der alte Name Shim’on kann als „Er hörte“ ausgelegt werden.
Simeon ist derjenige, der hört und empfängt. Er weiß, wie er dem Hl. Geist in sich Raum geben kann.
Wir können um die Gabe des Heiligen Geistes bitten und um sein Kommen beten, um uns mit dem Segen Gottes zu erfüllen. Hierzu können wir bitten, eine Messe für alle unsere Lieben zu feiern; klicken Sie HIER.

Welttag des geweihten Lebens

Hanna, eine Gott geweihte Frau

Anne ist Gott nahe; Sie ist eine Frau des Gebets.
„Sie hielt sich ständig im Tempel auf und diente Gott Tag und Nacht mit Fasten und Beten“.
Anna ist eine Prophetin. Sie sieht in Jesus ein Geschenk Gottes („Zu derselben Stunde trat sie hinzu, pries Gott“) und betrachtet Jesus als Retter („und sprach über das Kind zu allen, die auf die Erlösung Jerusalems warteten.“).
Anne ist geduldig und treu. Bevor sie es sieht, lebt sie alle Tage ihres Lebens in der Erwartung, dass sich die Verheißung des Herrn erfüllt.

Der Tag des geweihten Lebens wird am Fest der Darstellung des Herrn gefeiert. Dieser Tag hat eine besondere Bedeutung für alle geweihten Menschen, die, inspiriert vom überwältigenden Geschenk Christi, ihrerseits danach streben, ihr ganzes Leben hinzugeben und bereit sind, alles aufzugeben, um ihm nachzufolgen.

„Liebe Brüder und Schwestern, wir wollen heute mit Begeisterung unsere Weihe erneuern! Fragen wir uns, was unser Herz und unser Handeln antreibt, welche neue Sichtweise wir kultivieren sollen, und nehmen wir vor allem Jesus in unsere Arme. Auch wenn wir Müdigkeit und Erschöpfung empfinden – das mag sein, auch Enttäuschungen, das passiert – wollen wir es Simeon und Hanna gleichtun und geduldig auf die Treue des Herrn bauen und uns die Freude der Begegnung nicht nehmen lassen. Suchen wir die Freude der Begegnung: das ist etwas sehr Schönes! Stellen wir ihn wieder in den Mittelpunkt und schreiten wir freudig voran. Amen.“ (Predigt von Papst Franziskus zum 26. Welttag des geweihten Lebens)

 

Canticum des Simeon

„Nun lässt du, Herr, deinen Knecht,
wie du gesagt hast, in Frieden scheiden.
Denn meine Augen haben das Heil gesehen,
das du vor allen Völkern bereitet hast,
ein Licht, das die Heiden erleuchtet,
und Herrlichkeit für dein Volk Israel.“

Partagez l'actualité du Sanctuaire

Articles récents

Video abspielen

Inscrivez-vous à la Lettre des Amis de Lourdes
Restez en contact avec le Sanctuaire

Besoin d'aide ?

Centre d’information du Sanctuaire :
+33 (0)5 62 42 20 08
Numéro d’urgence :
+33 (0)5 62 42 80 60

Vous venez seul ou en famille, vous êtes touché par le handicap ?


Le service d’accueil des personnes handicapées, animé par la fondation OCH, vous ouvre ses portes.
+33 (0)5 62 42 79 92
9h30 – 12h et 14h -18h

Venir à Lourdes
✈️ L’aéroport international de Tarbes-Lourdes (TLP) est situé à quinze minutes du Sanctuaire. Lourdes est aussi accessible grâce à l’aéroport de Pau (PUF, 45 km de distance) et celui de Toulouse-Blagnac (TLS, 180 km de distance).

🚌 Vous pouvez rejoindre Lourdes en train, au départ des principales villes de France, A votre arrivée à la gare de Lourdes, vous trouverez des bus urbains qui vous permettront de vous rendre au Sanctuaire.

🚗Vous pouvez vous rendre à Lourdes avec votre véhicule, par l’autoroute A64 depuis Toulouse ou l’A65 depuis Bordeaux. Plusieurs zones de parkings vous sont proposées dans la ville.

dowload_apple-fr
dowload_google-fr