Willkommen im Heiligtum Notre-Dame de Lourdes

Ostern, erste Prozession des Wallfahrtsjahres

Die bekannteste und sicherlich bewegendste Art, „in Prozession hierher zu kommen“, wie es die Jungfrau Maria erbat, ist die Teilnahme an der Lichterprozession.
Mit Pilgern aus aller Welt, die den Rosenkranz beten und das Ave-Maria von Lourdes singen, folgen wir dem Licht Christi und tragen es weiter, um unseren Glauben zu vertiefen und unsere Hoffnung zu stärken.

Am Ostersonntag, dem 9. April, lädt das Heiligtum von Lourdes alle in Lourdes Anwesenden zur ersten Prozession der Wallfahrtssaison ein.

Osterprogramm

7h00: Hl. Messe in der Krypta
8h00: Hl. Messe in der Anbetungskapelle
9h00: Hl. Messe in der Basilika zur Unbefleckten Empfängnis
9h30: Internationale Messe in der Basilika St. Pius X.
10h00: Hl. Messe in der Grotte
11h15: Hl. Messe in der Rosenkranzbasilika

15h00: Rosenkranz in der Grotte in Englisch, direkt via Lourdes-TV
15h30: Rosenkranz in der Grotte in Französisch, direkt via Lourdes-TV
16h15: Rosenkranz in der Grotte in Spanisch, direkt via Lourdes-TV

17h00: Sakramentsprozession und Sakramentaler Segen der Kranken.
18h00: Rosenkranz in der Grotte in Italienisch, direkt via Lourdes-TV
18h30: Hl. Messe in der Rosenkranzbasilika

21h00 : Marianische Lichterprozession

In dieser Stunde des Eintritts in die Nacht scheint die mit Licht erfüllte Erde sanft den Himmel zu berühren und sein Geheimnis und seine Klarheit willkommen zu heißen. Der Lichterprozession, auch Marianische Prozession genannt, findet täglich um 21 Uhr statt und bietet eine der schönsten Ansichten von Lourdes.

Zur Information:

2023 ist ein besonderes Jahr für die Minderen Brüder Kapuziner (unter den Chapelains Unserer Lieben Frau von Lourdes), da wir den 160. Jahrestag der Lichterprozessionen feiern. Geht doch die Lichterprozessionen, wie wir ihn heute kennen, auf Pater Marie-Antoine de Lavaur, auch der Heilige von Toulouse genannt, zurück. Die Assoziation zum Gedenken an Pater Marie-Antoine (APMA), die Gebetsgruppen von Pater Pio und die gesamte Kapuzinerfamilie laden nach Lourdes ein, um diesem Ereignis am 7., 8. und 9. Juli 2023 zu gedenken.

Büste von P. Marie-Antoine de Lavaur am Ende des Kreuzwegs Espélugues.

Partagez l'actualité du Sanctuaire

Articles récents

Video abspielen

Inscrivez-vous à la Lettre des Amis de Lourdes
Restez en contact avec le Sanctuaire

Besoin d'aide ?

Centre d’information du Sanctuaire :
+33 (0)5 62 42 20 08
Numéro d’urgence :
+33 (0)5 62 42 80 60

Vous venez seul ou en famille, vous êtes touché par le handicap ?


Le service d’accueil des personnes handicapées, animé par la fondation OCH, vous ouvre ses portes.
+33 (0)5 62 42 79 92
9h30 – 12h et 14h -18h

Venir à Lourdes
✈️ L’aéroport international de Tarbes-Lourdes (TLP) est situé à quinze minutes du Sanctuaire. Lourdes est aussi accessible grâce à l’aéroport de Pau (PUF, 45 km de distance) et celui de Toulouse-Blagnac (TLS, 180 km de distance).

🚌 Vous pouvez rejoindre Lourdes en train, au départ des principales villes de France, A votre arrivée à la gare de Lourdes, vous trouverez des bus urbains qui vous permettront de vous rendre au Sanctuaire.

🚗Vous pouvez vous rendre à Lourdes avec votre véhicule, par l’autoroute A64 depuis Toulouse ou l’A65 depuis Bordeaux. Plusieurs zones de parkings vous sont proposées dans la ville.

dowload_apple-fr
dowload_google-fr